• Agriturismo in Toscana: la landuccia
  • Agritourisme en Toscane: la landuccia
  • Farm holidays in Tuscany: la landuccia
  • Ferien auf dem Bauernhof in der Toskana: la landuccia
KONTAKT

Agriturismo "La Landuccia"

cell. Jody    +39 347.93.75.110

cell. Jonatan   +39 340.61.63.685

cell. Franca     +39 349.37.49.057

tel e fax.    +39 0588.61058

e-mail info@agriturismolalanduccia.it

coordinate:

latitudine 43°16'43.61"N

longitudine 10°47'44.44"E

Pomarance

Das historische Zentrum von Pomarance enthält mehrere architektonische und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Am Anfang der Via Mascagni ist die vor kurzem restaurierte romanische Kirche zu sehen und ein paar Meter entfernt können Sie ein sehr gut erhaltenes etruskisches Grab besichtigen. Ein paar Schritte weiter, in der Via Roncalli, befindet sich das im Palazzo Ricci untergebrachte Bicocchi-Museum mit seiner Dauerausstellung "Handwerker und Krieger" . Das eigentliche Kulturerbe von Pomarance ist aber zweifellos die große landschaftliche Vielfalt seines Territoriums, seine Wälder, der Fluß Cecina und seine zahlreichen Straßen, die zu ebenso vielen Dörfern und Festungen führen, die in der Zeit stehen geblieben zu sein scheinen. Unter diesen ist besonders die Rocca Sillana, die mächtige Festung von Sillana, zu empfehlen, die vor kurzem restauriert wurde und hoch oben auf dem Berg den Besucher mit ihrer beeindruckenden Größe herausfordert, um ihm nach dem Erreichen ihrer Mauern einen unvergleichlichen Blick auf das Gebiet der Toskana zu gewähren.

Das geothermische Museum von Larderello

Es war eben in Larderello, einem Stadteil von Pomarance, wo vor mehr als hundert Jahren mit der Nutzung des Dampfes als natürliche Energiequelle zur Stromerzeugung begonnen wurde. Heute gilt der kleine Ort, der im "warmen Herzen der Toskana" liegt, als das weltweit wichtigste Zentrum der geothermischen Energiegewinnung. Das Gebiet von Larderello ist gekennzeichnet durch eine einzigartige Industrielandschaft mit geothermischen Türmen und – Röhren, sowie dem natürlichen Austreten von Dampf aus dem Untergrund. Im Inneren der Anlage des Energieerzeugungs-unternehmens Enel wurde vor kurzem das neue Museum der Geothermie eingeweiht, welches mit Sicherheit das technologischste und bedeutendste industriearchäologische Museum ist, das je zu diesem Thema eröffnet wurde.

Das Naturschutzgebiet von Berignone

Das Naturschutzgebiet von Berignone erstreckt sich über eine Fläche von 2166 Hektar, welche meist von Wald bedeckt ist. Gekennzeichnet durch den Berg Soldano befindet es sich nördlich des Naturschutzgebiets von Monterufoli, und wird durch die Flüsse Cecina , Sellate und Fosci im Südwesten, von der Grenze der Provinz Siena im Osten und von der Macchia di Tatti im Norden begrenzt. Von großem naturforscherlichem Interesse ist der Nadelwald von Tatti, der einen natürlichen Lebensraum für viele Tierarten bietet. Weiterhin ist auch ein Besuch der Bischofsburg zu empfehlen, einer der wichtigsten mittelalterlichen Siedlungen im gesamten Gebiet von Volterra.

Copyright © 2022 Home   P.I. 01780080501